Salzkrane

für die Verladung von Streusalz

Ihre Individuallösung

Beladevorgang
Beladevorgang
Salzkran mit Greifer
Zweiträgersalzkran

In enger Zusammenarbeit mit der Firma AS Schuster Kranbau GmbH, die ein hohes Know-How im Bereich Salzkrane besitzt, werden seit kurzem auch Krane für die Verladung von Streusalz durch die Firma Haslinger GmbH gefertigt. 

Korrosivitätskategorie C5

Aufgrund der QIB-Zertifizierung ist die Haslinger Firmengruppe in der Lage die Korrosivitätskategorie C5 darzustellen, welche hier auch zwingend erforderlich ist.

QIB-Zertifikat

Zeichnung Kopfträger Salzkran
Zeichnung Kopfträger Salzkran
Zeichnung Katze Salzkran
Zeichnung Katze Salzkran

Stärken des Salzkrans

Unser Salzkran zeichnet sich vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit, eine hohe Laufruhe, wenig Schlupf, spezielle Überlastermittlung, ein Hydraulikaggregat auf der Katze und gekapselte Antriebe aus.

Kopfträger Salzkran
Kopfträger Salzkran
Katze Salzkran
Katze Salzkran
Herbert Mirwald

Herbert Mirwald

Diplom-Ingenieur (FH)
Außendienst, Leiter Projektierung
Vertrieb Krananlagen / Hebezeuge
Mobil +49 171 8108907
Tel. +49 9495 9030121
Fax +49 9495 9030180
herbert.mirwald@remove-this.metallbau-haslinger.de

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • hohe Arbeitssicherheit für das Bedienpersonal
  • sicherer Standort des Bedieners - weit entfernt vom Beladevorgang
  • keine Geruchsbelästigung durch Abgase von LKW und Radlader
  • keine Lärmbelästigung durch Fahrzeugmotoren
  • einfache Handhabung der Krananlage durch Funk
  • keine elektrischen Zuleitungen im Arbeitsbereich z.B. durch Förderband
  • Salzentnahme aus jedem Bereich der Halle möglich
  • besenreine Aufnahme durch Ladeschaufel
  • kein Vorbeischütten des Streumaterials beim Beladen der Streugeräte
  • kein Nachrücken der Fahrzeuge beim Beladevorgang notwendig
  • keine Beschädigungen von Fahrzeugen und Streugeräten durch Radlager
  • kein Abstellplatz für Förderband oder Radlader notwendig
  • Beladevorgang dauert nur wenige Minuten
  • Krananlage auch bei niedrigen Temperaturen auf Knopfdruck betriebsbereit
  • keine anschließende Reinigung der Krananlage nach Gebrauch notwendig
  • hohe Betriebssicherheit der Anlage
  • geringster Wartungsaufwand, Pflege lediglich nach Beendigung der Wintersaison
  • elektrische Fernbedienung und Schaltschränke außerhalb des Salzbereiches montiert