HMR Druckstabsystem

Eine innovative Erweiterung unserer Produktpalette stellt das HMR Druckstabsystem dar, das sich in nahezu allen konstruktiven Anwendungsfällen optimal einfügen lässt.

Bei den Druckstabsystemen werden Standardgabelköpfe mit einem Rundrohr kombiniert. Der Übergang besteht aus einem Konus, der mit dem Rundrohr verschweißt wird.

Die Anbindung des Konus an den Gabelkopf erfolgt mit einem entsprechenden Gewindebolzen. Die Druckstäbe sind so ausgelegt, dass Zug- oder Druckkräfte aufgenommen werden können.

Druckstabsystem

Rohrgrößen und Grenzdruckkräfte

Rohrgrößen und Grenzdruckkräfte

Hinweis zur Tabelle: Die aufgeführten Grenzdruckkräfte sind gem. EN 1993 ermittelt. Eine statische Bemessung der Grenzdrucklasten ist in jedem Fall durch den Auftraggeber zu erbringen.

Justiermöglichkeiten

Justiermöglichkeiten

Die Systemlänge wird über den Abstand von Mitte Bolzen bis Mitte Bolzen definiert. Durch Drehen der Rechts-/Linksgewinde an den Gabelkopfenden lassen sich die Systemlängen genau einstellen.

Korrosionsschutz

HMR Druckstabsysteme sind in folgenden Oberflächenausführungen erhältlich:

  • Walzblank*
  • Feuerverzinkt
  • Pulverbeschichtet
  • Lackiert
  • Duplexbeschichtet

* Gabelkopf, Bolzen und Gewindebolzen werden in feuerverzinkter Ausführung geliefert.